Theater Kormoran, Harrislee

THEATER KORMORAN ist ein Künstlerinnenkollektiv und entwickelt experimentelle Theaterformate für und mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
Die Stücke von THEATER KORMORAN werden im Probenprozess erarbeitet und verknüpfen Elemente aus Theater, Musik, Performance und bildender Kunst. Dabei steht die Suche nach dem intensiven Dialog mit dem Publikum im Fokus: Am Anfang unserer Produktionen steht ein Thema oder eine Fragestellung, die in intensiven Rechercheprozessen ergründet werden. Dieses Recherchematerial bildet den Ausgangspunkt für die Probenarbeit und die Stückentwicklung. Fester Bestandteil dieser Rechercheprozesse sind Workshops mit Kindern, in denen inhaltlich zum Stückthema geforscht und künstlerisch gearbeitet wird. Die Gedanken und Ideen der Teilnehmenden helfen, einen neuen Blickwinkel auf die Themen zu entwickeln und die künstlerische Arbeit zu überprüfen. Diese Impulse fließen auf unterschiedliche Weise in die Stücke ein.
Die enge Kommunikation mit dem Publikum setzt sich in den Aufführungen fort: THEATER KORMORANS Stücke spielen mit unterschiedlichen Formaten von Partizipation und verhandeln das Verhältnis von Vor- und Mitspiel immer wieder neu. Damit verknüpft ist eine stetige Suche nach spannenden Raumkonzepten, die eine offene Kommunikation mit dem Publikum und ein Auflösen von Spiel und Zuschauen ermöglichen. Das Spiel im Klassenzimmer (Der Geist der Schlacht), der theatrale Parcours durch die Kita (Wenn Räume träumen) oder die Entwicklung begehbarer Bühnenbilder (Geschichtenarchitekten) fokussieren dabei im besonderen den Zusammenhang von Raum und Zuschauer-Spieler-Relation.

Theaterarbeit stellt für THEATER KORMORAN somit immer auch einen Forschungsprozess dar, der einerseits die verhandelten Inhalte betrifft, andererseits die Kunstform selbst und ihre Mittel umfasst. 2005 von StudentInnen des Studiengangs Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim gegründet, setzt sich THEATER KORMORAN heute aus zwei festen Mitgliedern zusammen, die zusätzlich auch in andern künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Feldern tätig sind. Darüber hinaus kooperiert THEATER KORMORAN projektbezogen mit Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen und Ausrichtungen. Seit der Gründung wurden zehn Theaterproduktionen und eine Vielzahl an Workshops verwirklicht.
Festivaleinladungen und Preise: Einladung zur „Spurensuche 12“ mit Haus an Haus. Eine Untersuchung des Zuhause-Gefühls (2010)“; „Norddeutscher Theaterfrühling“ und „Hart am Wind 3.0“ mit Geschichten aus Wimmlingen (2011) sowie mit Unterstützung des Goethe Instituts 2012 zum Internationalen Festival der Geschichtenerzähler nach Alajuela (Costa Rica).
2014 wurde THEATER KORMORAN für ROSA/BLAU mit dem Preis der Bürgerstiftung Hildesheim ausgezeichnet und im Oktober 2015 ist der Stücktext der Inszenierung in der Erstausgabe der Zeitschrift „PS: Anmerkungen zum Literaturbetrieb / Politisch Schreiben“ erschienen.

THEATER KOMRORAN
c/o Elisa Priester
Zur Höhe 20a

24955 Harrislee

E-Mail: theaterkormoran@gmail.com

www.theaterkormoran.de

Menü